Wir geh’n auf große Drachenjagd…

… und haben keine Angst. Wir haben unser Schild dabei und auch ein‘ langen Stock.

Mit dem „Gesang“ hätten die kleinen Ritter und Burgfäulein durch unser Viertel ziehen können, als es am vergangenen Samstag soweit war:

Die große Ritter-Drachen-Party des mini-monsieurs

Die ritterliche Tafel steht bereit. Denn vor der großen Drachenjagd muss sich zunächst gestärkt werden mit Ritterburg-Kuchen und Saft-Schorlen.

IMG_1671_w

Auf den Plätzen liegt für jeden Ritter ein Schild und für jedes Burgfräulein ein Spitzhut (nicht sprechend).

IMG_1669_w

IMG_1666_w

Eine Mutprobe wartet auch auf die Ritter in spe und die Burgfräulein: Es gibt Drachenschleim.

20130706_140732

Nur echte Drachenritter trauen sich Drachenschleim* zu essen.

Mit ausreichend hohem Zuckerspiegel (gut für die Moral), Schilden und Spitzhüten geht es dann auf Drachenjagd: vom nahen Spielplatz bis zu uns nach Hause (ursprünglich anders gedacht, aber monsieur und ich haben es noch kurzfristig umgeworfen).

Auf dem Spielplatz spielen die Kids eine Weile, bis mein Bruder – stilecht als Ritter verkleidet – in den Himmel schaut und meint: „Hört ihr was? Und seht ihr was?“ Sechs Kinderköpfe recken sich gen Himmel und versuchen durch die Baumkronen zu linsen. „Da fliegt was großes Grünes mit eine roten Schwanzspitze.“ Offene Münder, angestrengtes Schauen. „War das der Drache?“ „Ich glaube, der hat was verloren. Was Silbrig-Glänzendes ist da gerade runtergefallen. Habt ihr’s gesehen?“ Ein kurzes Raunen geht durch die kleine Rittertruppe. Dann Gewusel: Wo und was genau hat der Drache verloren? Das eifrige Suchen wird belohnt mit einer in Alupapier Silber eingeschlagenen Botschaft:

IMG_1719_w

644d2cbee18911e2aa6722000a9f393e_7

Schnell die Schilde schnappen und die Hüte wieder aufsetzen. Wo ist die Spur? Wie sieht sie aus? Es geht hin und her, bis die Kleinste die erste Spur entdeckt.

IMG_1749_w

Von da wird es ein Selbstläufer. Immer wieder entdeckt eine oder einer einen weiteren Fußabdruck – entweder hängend oder aufgemalt. (Hat sich meine Arbeit in der Mittagszeit doch gelohnt.) Weiterlaufen bis zur ersten Botschaft:

Bild folgt

Oh, ein Waffenlager. Was mag das sein? Wo mag das sein? Vier mutige Ritter und zwei Burgfräulein galoppieren auf ihren unsichtbaren Pferden durchs Gehölz. Wo ist der nächste Fußabdruck?

IMG_1745_w

Zwischenstation gefunden: Die Waffenkammer. Bitte jede und jeder nur ein Kreuz Stock. Und BITTE BITTE NICHT AUF GAR KEINEN FALL gegeneinander verwenden. Echte Ritter gehen verantwortungsvoll mit ihren Waffen um.

IMG_1755_w

Bewaffnet zieht die kleine Mittelalter-Horde weiter. Da sind noch mehr Spuren. Und da! Und dort! Und auf der dahinten steht was:

IMG_1761_w

Waaas??? Der Drache hat ein Nest? Ein echtes Drachen-Nest mit Drachen-Eiern? Die Lanzen fest in der Hand geht es schnell weiter – von Spur zu Spur. Oh, da steht schon wieder was.

IMG_1773_w

Das Drachen-Nest ist in der Nähe. Etwas langsamer dafür mit Spähblick geht es weiter. DAAAA! Ein großer Fußabdruck. Der zeigt ins Gebüsch. Schnell ist es gefunden das verpackte Nest.

IMG_1781_w

Aufgerissen und gestaunt: Der Drache hat bunte Eier** – lila, grün, orange und blau.

Die Eier müssen zum Drachen gebracht werden. Ganz vorsichtig. Und sie dürfen nicht zu viel berührt werden. Wie praktisch, dass in dem Nest auch noch Löffel liegen.

Und so kommt Ruhe in die Meute. Der Knappe aka kleiner Bruder trägt Waffen und Schilde. Die Kinder (zumindest die, die das Prinzip Eierlaufen verstanden haben) eiern (das Wortspiel konnte ich nicht lassen) gehen vorsichtig weiter. Man sieht ihnen an, dass es nicht einfach ist, sich auf ein Drachen-Ei auf einem Löffel, den Weg und die Suche nach der nächsten Spur zu konzentrieren.

IMG_1782_w

Fast übersehen sie den letzten Hinweis, der leider auch nicht ganz stimmt. Ich habe die Hecke vorm Haus unterschätzt. Das kleine Mittelalter-Volk kann den Drachen noch nicht sehen. Doch weit kann der Drache nicht mehr sein und so gibt es kein Halten mehr.

Und tatsächlich: Der Drache hängt an einer Leine versteckt sich im Vorgarten (also in dem Teil direkt am Haus und ohne Rosen). Doch um an den Schatz zu kommen, muss der Drache erlegt werden.

IMG_1787_w

Her mit  den Lanzen, wir ziehen in die Schlacht.

Keine fünf Minuten später liegt der Drache am Boden.

IMG_1804_w

Und keine weiteren fünf Minuten hat der Drache schon eine schwere Wunde am Bauch. Mutig greifen die Kinder hinein: Der Drache hat was verschluckt. Eine Botschaft und Gummibärchen zur Stärkung der erfolgreichen Truppe.

IMG_1810_w

Bei der süßen Stärkung erfahren die tapferen Ritter und Burgfräulein von ihrer letzten Aufgabe: Den wahren Schatz suchen. Burgfräulein Li gibt den entscheidenden Hinweis und der Schatz mit den Mitgebseltüten kann geborgen werden.

IMG_1818_w

Nachdem der Inhalt der Tüten gesichtet wurde, geht’s trotz oder gerade wegen des Sonnenscheins wieder rein. Bis zum Abendessen gibt’s kein Programm mehr. Einfach so spielen tut ihnen gut. Im Zimmer des mini-monsieurs gibt es auch genug zu entdecken. Jede und jeder findet was, was er mit sich oder den anderen spielen möchte. Ich nutze die Zeit und bereite das Abendessen vor.

Kurz vor 18h00 ist es fertig und auch langsam nötig. Unterzuckerung macht sich breit und die Stimmung droht zu kippen. Doch die Spinnen, Drachenaugen und das Drachenblut will sich keiner der tapferen sechs entgehen lassen. Ratzfatz sind die Schüsseln leer(er).

20130706_115121

20130706_180104

20130706_180112

Wer will bekommt noch etwas Drachenschleim zum Nachtisch und kann dann wieder spielen gehen…

* Der positive Nebeneffekt von Wackelpudding: Kinder die wenig oder schlecht trinken, nehmen so gut Flüssigkeit zu sich.

** Mini-Maracas

5 Gedanken zu „Wir geh’n auf große Drachenjagd…

  1. Pingback: Drachengeburt | Groß-Stadt-Ansichten

  2. Pingback: Making of Indianer-Fest | Groß-Stadt-Ansichten

  3. Pingback: Das Internetz vergisst nichts | Groß-Stadt-Ansichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s