5 Lieblinge zum Lesen

Ich hatte es schon bei das nuf gesehen und dann legte Journelle das Stöckchen aus. Stöckchen finde ich generell toll. Und Lese- bzw. Medien-Empfehlungen fürs Kind sind ja immer gut.

Auch wenn ich es gut finde, dass Frau Journelle noch weitere Medien einbezogen hat, werde ich mich auf Bücher beschränken.

IMG_9383_w

Übung macht den Meister (Matthias Sodtke)

„Das Beste ist, wie Nulli Prisesemut in die Nase pupst.“ Darüber kann sich der mini-monsieur immer wieder schlapp lachen. Ich finde das Buch gut, weil es mit zwei bekannten (Fernseh-) Helden das Thema „Üben“ aufgreift. Der kleine Mann des Hauses neigt nämlich dazu, es sich bequem zu machen.

Dr. Brumm (Daniel Napp)

„Das dicke Buch von Dr. Brumm“ enthält viele tolle Geschichten von Dr. Brumm und Pottwal. Das Kind liebt es, dieses Buch vorgelesen zu bekommen und kann es mittlerweile mitsprechen. „Wenn Dr. Brumm in die Waschecke taumelt, das ist so lustig.“ Das Buch macht auch einfach Erwachsenen Spaß vorzulesen.
Bei „Dr. Brumm geht wandern“ können wir prima erörtern, was man so braucht, wenn man draußen unterwegs ist.

Ein Feuerwerk für den Fuchs (Sven Nordquist)

„Der Gustavson mit seinem Hund ist doof. Der hat ein Gewehr. Das darf man nicht. Aber wenn es knallt und blitzt, das ist toll.“ Ein Klassiker. Das Buch ist noch von mir. Und ich freue mich, dass es dem mini-monsieur genauso gefällt wie mir. Die detailierten Bilder sind einfach nur toll und laden ein, Geschichten neben den Geschichten zu entdecken.

Das große Buch vom kleinen Erdmännchen Gustav (Ingo Siegner)

Das Buch ist relativ neu in der Sammlung (Oma macht’s möglich) und enthält zwei Geschichten. „Der Uhu-Stinke-Schuhu knallt vorn Baum und sieht nur noch Sternchen.“ Dann weiß ich immer, dass ich „Nachts auf dem Sambesi“ vorlesen soll. Die zweite Geschichte „Gustav spurlos verschwunden“ wird auch heiß geliebt: „Die mit dem Gipsbein. Da passiert ein Unfall. Und alle kommen zu Besuch.“

Tim fährt los nach Timbuktu (Harmen van Straaten)

Der kleine Tim sitzt in seiner Badewanne und stellt sich vor, dass er nach Timbuktu fährt. „Der Wal kommt und hilft und schiebt an. Und alle kommen mit. Sogar ein Pirat.“ Die Geschichte ist in Reimform geschrieben und liest sich ganz gut (trotz Übersetzung).

Was alle Bücher gemeinsam haben: Sie sind sehr detailreich gezeichnet. Immer wieder gibt es was Neues zu entdecken. Die Geschichten sind nicht unbedingt die kürzesten, aber sehr kurzweilig zum vorlesen. Aber es ist auch schön zu sehen, dass das Kind sich so lang auf etwas konzentrieren kann und will.

Ich habe noch nie mit Stöckchen geschmissen. Wer es „brauchen“ kann, nehme es sich sehr gerne. Ich bin gespannt.

Durch das Verfassen und Abschicken eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Dein Kommentar kann jederzeit gelöscht werden. Detaillierte Informationen findst Du in meiner Datenschutz-Erklärung (s.o.).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.